Krähe und Wöhr Stahlbauten
BÄKO, Weilimdorf

 

Große Brötchen gebacken!

Wer ständig über 8.000 Artikel, von Mehlen über Backöfen bis Obst und Faltenbeutel für seine Kunden, das Backhandwerk, auf Lager hält und seine Leistungsfähigkeit weiter ausbaut, braucht Platz. Mit hoher Motivation und in geringstmöglicher Bauzeit haben wir unter Einsatz von 34 Tonnen Stahl eine Rampeneinhausung sowie einen Teilausbau auf 510 m² Grundfläche erstellt. Große Sorgfalt ließen wir bei der Ausstattung der Stahlkonstruktion mit Warmdach und Iso-Fassade walten, schließlich tun wir für ein gutes Frühstück alles.

 

Weitere Bilder

 

 

INNOKRAN GmbH, Pleidelsheim

 

Das hebt!

Wer Dinge von 125 kg bis 160.000 kg zu tragen hat, ist bei Innokran an der richtigen Adresse. Ob einfache Arbeitsplatzlösungen oder Systemlösungen über mehrere Hallen bis hin zu kompletten Gesamtpaketen der Automation: Der Spezialist liefert alles aus einer Hand. Eine hoch effiziente Symbiose spielt dabei ihre besondere Rolle: Sämtliche Stahlbauarbeiten für die von Innokran gelieferten Krananlagen kommen von Krähe + Wöhr.
Klar, dass wir dem Partner auch beim Neubau einer Halle auf 2.150 m² geholfen haben. In der aus 160 Tonnen Stahl gebauten Halle fertigen wir im einen Teil den Stahlbau, während Innokran im anderen Teil die mechanische Endmontage durchführt. Das hebt!

 

Weitere Bilder

 

 

Cast Solut, Ellwangen

Die Lösung für einen Lösungsanbieter

Bei Cast Solut in Ellwangen konzentriert man sich auf die Entwicklung von Technologien zur Herstellung von Prototypen, Funktionsteilen, Kleinserien und Serienteilen in Kunststoff oder Metall. Ein florierendes Unternehmen, dessen dynamisches Wachstum sich in der Nachfrage nach dem Neubau einer Lagerhalle inklusive Büro ausdrückte. Mit einer Stahlkonstruktion und Hallenhülle auf 748 m² und unter Einsatz von 34,6 Tonnen Stahl haben wir gerne unseren Beitrag für eine gesunde Zukunft des Unternehmens geleistet.

 

Weitere Bilder

 

 

Cosi Stahllogistik GmbH & Co., Pleidelsheim

Standbein Logistik

Neben dem Transport von Langgütern z. B. aus Stahl hat sich die Firma ­Cosi Stahllogistik einen hervorragenden Ruf mit seinem speziellen Logistikangebot erarbeitet. Dieses umfassende Portfolio an Dienstleistungen benötigt naturgemäß einen entsprechenden Raum. Wir waren zur Stelle, um den dringend benötigten Lagerbedarf mit kreativem Stahlbau zu befriedigen. Auf einer Grundfläche von 1.940 m² wurde eine zweischiffige Kranhalle mit Büro gebaut, bei der 188 Tonnen Stahl zum Einsatz kamen.

 

Weitere Bilder

 

 

Solar Consult AG, Freiberg

O’zapft is!

Gleich in zweierlei Hinsicht bewährt sich der Win-­Tower der Firma Solar Consult vor dem Baumarkt in Öhringen. Durch Solar­ und Windenergie werden hier jährlich 3.000 kw/h Ökostrom produziert. Das reicht nicht nur für die Beleuchtung in den Nachtstunden, sondern gibt auch als Zapfsäule für E­-Bikes und Elektroautos jede Menge grünen Strom für ­Akkus ab. Dass die 10 Meter hohe Säule zudem noch als Werbeträger funktioniert, macht sie zum Win­-Win-­Tower, den wir mit 1 Tonne des ressourcenschonenden Baustoffs Stahl gebaut haben. Übrigens hat auch ein Möbelhaus mit dem Elch Interesse am Turm gezeigt, und selbstverständlich sind wir auch hier aktiv geworden.

 

Weitere Bilder

 

 

Wachter GbR, Stuttgart

Das Lounge-Häubchen

Einen draufsetzen durften wir im Auftrag der Wachter GbR Stuttgart auf das Bosch­Hochhaus. Gewünscht wurde die Aufstockung mit einer Lounge, die mit ihrer exponierten Lage ganz neue Perspektiven auf Stuttgart eröffnet. Wir waren gerne 'on top' tätig, das heißt mit einer Montage im achten Stock im Bestand, um unter Einsatz von 25 Tonnen den Ausbau der Kantine in Topqualität zu erstellen.

 

Weitere Bilder

 

 

HTL Peter Messner GmbH, Murr

Ein Dach aus Stahl

Für einen Spezialisten für Kontrakt-Logistik weltweit, namentlich die HTL Peter Messner GmbH in Murr, sind Hallen sozusagen der 'natür­liche Lebensraum'. Die Erweiterung und der Anbau einer Lagerhalle war die ­Aufgabe, die uns gestellt wurde. Eine optimal funktionale Stahlbaulösung mit 286 Tonnen verbauten Stahls auf 4.640 m² sind das ansehnliche Ergebnis, das wir termingerecht abgeliefert haben.

 

Weitere Bilder

 

 

Hochberger-Stahl-Service GmbH, Pleidelsheim

Ausbau des Erfolgs

Stahlbearbeitung und -veredelung, vor allem auch Brennteile, sind die Domäne der Hochberger-Stahl-Service GmbH in Pleidelsheim. Im Zuge des stetigen Unternehmensausbaus stand der Bau einer neuen Werks- und Lagerhalle an, in welche die mechanische Fertigung einzog. Mit Funktionalität in ansprechender Optik haben wir 59 Tonnen Stahl auf 661 m² verbaut – termingerecht und in kürzest möglicher Zeit.

 

Weitere Bilder

 

 

Wiesbauer VVW, Bietigheim-Bissingen

Markante Funktionalität

Wer in der Baubranche unserer Region unterwegs ist, kennt Wiesbauer. Überall dort, wo Schweres jeder Dimension an Ort und Stelle gehoben werden muss, sind meist auch Krane oder Schwertransporter von Wiesbauer im Spiel. Das Unternehmen wächst und benötigte mehr Lagerraum. In solider Form und ansprechender Funktionalität haben wir uns dieser Aufgabe gestellt. Das Ergebnis, eine Lagerhalle auf 750 m² Grundfläche, für die wir 144 Tonnen Stahl verbrauchten, kann sich sehen lassen.

 

Weitere Bilder

 

 

Mann + Hummel GmbH, Ludwigsburg

Neuer Raum für einen Big Player

Ob Flüssigkeit oder Luft: Der Name für Filter- und Ansaugsysteme sowie Innenraumfilter ist Mann+Hummel. Bekannt ist das Ludwigsburger Unternehmen als Automobilzulieferer, wenn­gleich auch Kunden im Maschinenbau, der Verfahrenstechnik und der industriellen Fertigung mit Filterkomponenten versorgt werden. Wir freuen uns, der Dynamik des Unternehmens mit dem termingerechten Bau einer neuen Hofüberdachung und Fassadenverkleidung entsprochen zu haben, bei der wir 21 Tonnen Stahl auf 330 m² verbauten.

 

Weitere Bilder

 

 

Olymp Bezner KG, Bietigheim-Bissingen

Passt hervorragend

Man soll zwar mit Eigenlob materialschonend umgehen, aber im Falle der wohl bekanntesten Hemdenmarke sei unsere Überschrift gestattet. In der Sache ging es um die Aufstockung eines Bürogebäudes, das 'im neuen Gewand' durch seine funktionale
Ästhetik überzeugt. Eingebunden in die Gesamtarchitektur des Unternehmens­standorts ergibt sich eine nahtlose Über­einstimmung. Verbaut wurden 510 Tonnen auf 3.130 m².

 

Weitere Bilder

 

 

Karl Wörwag GmbH & Co. KG, Stuttgart

Fundamental

Die Aufstockung eines Bestandsgebäudes um 2 bis 4 Geschosse für den Lack­ und Farbenhersteller Wörwag stellte uns vor eine Herausforderung, mit der wir die Kompetenz für den kreativen und effizienten Industriestahlbau unter Beweis stellen konnten. Ausgeführt wurde das Projekt als Verbund- beziehungsweise Fachwerkkonstruktion. Der besondere Kniff dabei: Fachwerke mussten über das Bestandsdach ins Gebäude ’eingefädelt‘ und dann im Inneren komplettiert werden. Kein Problem für Krähe und Wöhr. Das Objekt steht mit 250 Tonnen Stahl auf festem Grund von 1.600 m².

 

Weitere Bilder

 

 

Systemair GmbH, Boxberg-Windischbuch

Winds of change

Innovative Lüftungstechnik ist das Thema bei Systemair, wo man passende Antworten auf sich ständig verändernde Anforderungen internationaler Märkte entwickelt. Wir haben den Expansionskurs des Unternehmens in baulicher Hinsicht schon mehrfach begleiten dürfen. Ob bei funktionalen Überdachungen oder einer neuen Halle mit Kranbahnen und Büro: Kreativer Stahlbau mit Krähe + Wöhr hat dem äußeren Erscheinungsbild des Firmenstandorts seinen spezifischen Stempel aufgedrückt. Ein Stempel, der 305 Tonnen Stahl auf 2.874 m² beinhaltet.

 

Weitere Bilder

 

 

Kieselmann GmbH, Knittlingen

Aus Stahl für Stahl

Als Hersteller von Prozesskomponenten und Prozessanlagen für flüssige Medien hat die Kieselmann GmbH einen hohen Bedarf an Stahlrohren. Die entsprechend der Konjunktur des Unternehmens wachsende Menge Stahl unter Dach und Fach zu bringen, war unsere Aufgabe als Stahlbauer. Die neue Rohrhalle mit 208 Tonnen verbauten Stahls auf 1.929,7 m² überzeugt durch Größe und Funktionalität im Raum.

 

Weitere Bilder

 

 

Hohenstein Institute, Bönnigheim

Ein neues Stockwerk für die Forschung

Der Erfolg des Hohenstein Textile Testing Institute beruht auf zwei Standbeinen. Zum einen werden Textilien geprüft und zertifiziert, zum anderen werden textile Produkte und Anwendungen aller Art erforscht und entwickelt. Für dieses renommierte Prüflabor mit Think-Tank haben wir die Aufstockung des bestehenden Gebäudes realisiert. 88 Tonnen Stahl wurden dabei auf 661 m² Grundfläche verbaut. Das ­Besondere dabei: Die Überbauung erfolgte bei laufendem Betrieb mit Abhängung des vorhandenen Dachstuhls.

 

Weitere Bilder

 

 

Kleindienst Karrosseriefachbetrieb, Pleidelsheim

Neues ‘Zelt‘ für einen Wohnwagenspezialisten

Aus der Kernkompetenz von Kleindienst, der Instandsetzung von PKW und Restaurierung von Oldtimern, hat sich im Laufe der Jahre eine Spezialität entwickelt, die das Unternehmen zur ersten Adresse für Caravan­Freunde gemacht hat. Neben Umbauten für Wohnwagen und Wohnmobilen sind vermehrt mobile Multimedialösungen gefragt. Dafür braucht es Raum, und den haben wir in Form einer ansprechenden Gewerbehalle mit Verwaltungsteil und Wohnung sowie Halle für Kleindienst gebaut. Auf einer Grundfläche von 1.612 m² wurden dabei 87 Tonnen Stahl in Form gebracht.

 

Weitere Bilder

 

 

Davidovac GmbH, Benningen

Genau das Richtige für Präzisionstechnik

Als Spezialist für die Lohnfertigung im Bereich Zerspanung hat sich die Firma Davidovac einen guten Ruf in der Region erarbeitet. Dem entsprechend stand der Ausbau der Kapazitäten für die Gewerke Drehen, Fräsen, Flachschleifen und Rundschleifen an. Der gestiegenen Nachfrage gemäß erstellten wir für Davidovac eine neue Produktionshalle mit Verwaltungstrakt, die in ihrer attraktiven Funktionalität mit Domico-Fassade genau 1.940 Quadratmeter mehr für den weiteren Erfolg des Unternehmens bietet. Für den Stahlbau und die besondere Fassade wurden 85 Tonnen verbaut.

 

Weitere Bilder

 

 

Luftaufnahme Bosch Renningen

Futuristische Perspektiven

Der neue Bosch Forschungscampus Renningen, der in das weltweite Forschungs- und Entwicklungsnetz von Bosch integriert ist, zeigt sich äußerlich in einer zukunftsan­mutenden Ästhetik. Es waren Arbeiten an insgesamt elf Gebäuden , mit denen Krähe + Wöhr zum Erscheinungsbild dieser Innovations-Schmiede beitragen durfte. Diese beinhalten 1.482 Tonnen wirkungsvoll verbauten Stahl und machen uns stolz darauf, unseren Beitrag zu diesem Projekt geleistet zu ­haben.

 

Weitere Bilder