Eisstadion Bietigheim

Stahl für die Steelers

Wer beim Begriff ‘Puck’ nicht an eine Stubenfliege denkt und einen ‘Check‘ an der Bande nicht mit einer Geldzahlung am Billardtisch verwechselt, weiß natürlich, wem wir ein neues Dach über dem Kopf verpasst haben: Dem Eishockeyclub Steelers in Bietigheim-Bissingen, der erfolgreichsten Mannschaft der 
2. Liga in der Saison 2012/13. 
Mit im Spiel waren rekordverdächtige 260 Tonnen Stahl, die wir eiskalt in nicht einmal 3 Wochen verbaut haben. Wer so viel Gewicht auf dem Buckel hat, muss schon ein breites Kreuz haben. Die bis über 67 Meter langen und bis zu 6,5 m hohen Fischbauchträger meistern dies so bundesligareif wie die unter ihnen kämpfenden Schlittschuhkünstler. 
Ach ja: Auch von dieser Seite aus ein markiges „Steelers go!“